Der Saeco CA6502/61 Milchaufschäumer im Test

Saeco CA6502/61

9.5

Handhabung/Zeitaufwand

95/10

    Technik und Funktionen

    95/10

      Reinigungsaufwand

      95/10

        Qualität des Milchschaums

        95/10

          Preis-Leistungsverhältnis

          95/10

            Pros

            • - sehr leicht zu bedienen
            • - 360° aufsetzbar
            • - cremiger und feinporiger Milchschaum
            • - leicht zu reinigen

            Cons

            • - braucht 2 Minuten für das Aufschäumen

            In diesem Test soll der Saeco CA6502/61 Milchaufschäumer zeigen, wie er sich im Vergleich zu anderen Milchaufschäumern schlägt und vor allem wie gut er Milchschaum herstellt. Natürlich interessiert uns neben der Qualität des Milchschaumes auch noch das Design und die Verarbeitung des Gerätes.

            Viele Kaffeespezialitäten werden mit Milchschaum zubereitet. Das manuelle Aufschäumen mit einem Schneebesen oder einem kleinen Milchaufschäumer ist zwar möglich, aber mühsam und für die Zubereitung von mehreren Tassen Kaffee nicht gut geeignet.

            Eine praktische Alternative ist das magnetische Gerät von Saeco. Perfekter Milchschaum wird einfach auf Knopfdruck hergestellt. Das formschöne Gerät lässt sich einfach aufstellen und reinigen. Das Design ist sehr edel. Der Milchaufschäumer ist schwarz und besitzt im oberen und unteren Bereich eine Umrandung aus Chrom.

            Der Milchaufschäumer ist kompakt und benötigt nur wenig Platz. Er kann auch in einer kleinen Küche dauerhaft auf der Arbeitsplatte verbleiben.

            Details des Saeco CA6502/61

            Saeco CA6502/61 im Einsatz.

            Saeco CA6502/61 im Einsatz.

            Der Milchaufschäumer ist mit einem so genannten 360-Grad-Pirouettenanschluss ausgestattet. Der Behälter steht auf einer Platte, an der das Stromkabel befestigt ist. Dies erlaubt ein kabelloses Arbeiten mit dem Gefäß ein ein einfaches Befüllen mit der Milch.

            Nach dem Aufschäumen wird die Milch direkt in die Tasse gegeben. Auch beim Abspülen des Behälters stört kein Kabel. Die Platte bleibt dauerhaft mit dem Stromanschluss verbunden, sodass der Milchaufschäumer immer einsatzbereit ist.

            Die aufgeschäumte Milch eignet sich sehr gut für Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato. Für die Zubereitung des Milchschaums wird die Milch direkt in den Behälter eingefüllt.

            Der Behälter wird mit dem beiliegenden durchsichtigen Deckel verschlossen. Der Deckel ist mit einem Magneten versehen, sodass beim Aufschäumen keine Spritzer vorbeigehen können.

            Die Handhabung ist ebenso einfach wie die Bedienung eines Wasserkochers, denn die Herstellung des Milchschaums erfolgt auf Knopfdruck. Das Gerät braucht für das Aufschäumen etwa zwei Minuten.

            Es besteht die Möglichkeit, kalten oder warmen Milchschaum herzustellen. Wird warmer Milchschaum benötigt, ist der Powerknopf einmal kurz zu betätigen. Für kalten Milchschaum muss der Knopf etwa drei Sekunden gedrückt werden.

            Die Entstehung des Milchschaums kann durch den Deckel beobachtet werden. Das Gerät arbeitet angenehm leise. Das Fassungsvermögen des Behälters beträgt 120 ml. Dies ist ausreichend, um zwei Cappuccino oder Latte Macchiato gleichzeitig zuzubereiten.

            Der Behälter besitzt eine glatte Oberfläche in doppelter Ausführung. Im Inneren ist er mit einer Antihaftbeschichtung versehen. Dies erlaubt ein sehr einfaches Reinigen. Die Konsistenz des Milchschaums ist dabei von der verwendeten Milch abhängig.

            Der Milchaufschäumer kann einen cremig-festen und Milchschaum produzieren, wenn die Milch einen ausreichenden Fettgehalt besitzt.

            Die Reinigung des Milchaufschäumers

            Da sich der Netzstecker an der Platte befindet, kann der Milchaufschäumer einfach und gefahrlos unter fließendem Wasser gereinigt werden. Dank der Antihaftbeschichtung im Inneren des Gerätes reicht das Abspülen in der Regel aus.

            Der Aufschäumer und der Deckel werden ebenfalls unter fließendem Wasser abgespült. Behälter und Deckel sind darüber hinaus spülmaschinenfest und können nach dem Gebrauch in den Geschirrspüler gegeben werden.

            Einzig die Platte, an der sich der Netzstecker befindet, darf nicht mit fließendem Wasser in Berührung kommen. Sie wird mit einem weichen Lappen gesäubert.

            Wie gut ist der Milchschaum?

            Nachdem der Saeco Milchaufschäumer nach knapp 2 Minuten ist es dann soweit und die Milch wurde in feinen, cremigen Milchschaum verwandelt.

            Das dieser auch wirklich luftig und nicht zu fest ist, beweist dieser auch beim  Test mit einem Amarettini-Keks. Das kleine Gebäckstück versinkt nur wenig und bleibt dann wie auf einer Wolke aus luftigem Milchschaum schweben.

            Auch in diesem Punkt kann der Saeco Milchaufschäumer also vollends überzeugen.

            Testfazit

            Abschließend können wir sagen, dass der Saeco CA6502/61 ein ausgezeichnet Milchaufschäumer ist.

            Er ist sehr gut verarbeitet, lässt sich dank Antihaftbeschichtung sehr gut reinigen und der Milchschaum ist feinporig, cremig und nicht zu fest.

            Sehr gut gefällt uns auch die Option die Milch wahlweise kalt oder warm aufzuschäumen. Einziges Manko wäre für ungeduldige Kaffeetrinken lediglich die 2 Minuten Wartezeit.

            Anzeige

            You may also like...