Tchibo Milchaufschäumer Cafissimo im Test

Tchibo Cafissimo

8.64

Material und Verarbeitung

82/10

    Technik und Funktionen

    85/10

      Reinigungsaufwand

      80/10

        Qualität des Milchschaums

        95/10

          Preis-Leistungsverhältnis

          90/10

            Pros

            • - günstig
            • - sehr leckerer Milchschaum
            • - leichte Bedienung

            Cons

            • - keine Reinigung in der Spülmaschine
            Tchibo Cafissimo Milchaufschäumer im Test 2014

            Tchibo Cafissimo Milchaufschäumer

            Die Firma Tchibo ist in der Welt des Kaffees wohl bestens bekannt. Aber seit geraumer Zeit werden von Tchibo nicht nur Kaffeebohnen oder feiner Kaffeepulver vertrieben, sondern auch weitere nützliche Helfer wie unter anderem der Cafissimo Milchaufschäumer.

            Es handelt sich bei diesem Modell um einen elektrischen Milchaufschäumer, der mit nur einem Knopfdruck die Milch vollautomatisch in leckeren Milchschaum verwandelt.

            An sich besteht der Cafissimo aus einere Bodenplatte, auf die der eigentliche Milchschäumer in 360° aufgesetzt werden kann. Die Handhabung ist also genau so einfach wie bei einen Wasserkocher.

            Die Kanne selbst besteht aus Edelstahl und ist Innen mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet. Zudem verfügt sie über einen praktischen Ausguss, mit dessen Hilfe sich der Milchschaum nach dem Zubereiten leicht dekantieren lässt.

            Ein Deckel ist im Lieferumfang natürlich auch noch enthalten und dieser schützt zuverlässig vor größeren Sauereien.

            Handhabung und Reinigung

            Die Handhabung dieses Tchibo Milchaufschäumers ist ganz leicht.

            Bedienfeld desTchibo Cafissimo Milchaufschäumer

            Tchibo Cafissimo Bedienfeld

            Bevor Sie mit dem Aufschäumen oder Erhitzen der Milch beginnen müssen Sie lediglich einen Quirl in der Kanne einsetzten und dann die Milch in den Milchschäumer gießen.

            Dank der Markierungen im Inneren ist das gar kein Problem und so lassen sich die 130 ml für den Milchschaum und 250 ml zu erwärmen ganz bequem ohne weiterer Hilfsmittel abmessen.

            Jetzt noch den Cafissimo auf die Bodenplatte setzten und den Deckel drauf.

            Mit dem Bedienfeld an der Front des Cafissimo können Sie nun den Aufschäumvorgang starten und der Tchibo Milchaufschäumer erledigt den Rest. Sobald der Milchschaum fertig ist schaltet sich der Cafissimo selbstständig ab.

            Die Reinigung muss leider von Hand passieren, da bei diesem Modell die ganze Elektronik in der Kanne selbst untergebracht ist und dieses natürlich nicht nass werden darf.

            Dank der Antihaftbeschichtung ist dies jedoch kein Problem und geht sehr leicht von der Hand.

            Wie ist der Milchschaum

            Die Qualität des Milchschaums ist sehr gut. Er ist nicht zu fest, fällt aber auch nicht direkt wieder zusammen.

            Insgesamt ist der Schaum sehr feinporig und auch von der Konsistenz sehr angenehm.

            Von daher ist es nicht verwunderlich, dass der Cafissimo von Tchibo den Test mit dem Amarettini ohne Probleme besteht und das kleine Gebäckstück nur leicht in die Milchschaumwolke einsinkt.

            Testergebnis

            Der Tchibo Milchaufschäumer Cafissimo spielt definitiv in der Liga der Großen mit.

            Vom Milchschaum her kann er durchaus den Modellen von Severin oder Nespresso das Wasser reichen. Allerdings sind diese Modelle von der Verarbeitung und Handhabung noch einmal etwas besser.

            Gerade bei Severin ist es möglich die Geräte in der Spülmaschine zu reinigen und das ist doch ziemlich praktisch. Auch die Menge des Milchschaumes könnte bei dem Cafissimo etwas größer sein.

            Rundum ist der Milchaufschäumer von Tchibo trotzdem ein gutes Gerät und auch im Vergleich zur Konkurrenz schon recht günstig zu erstehen.

            Anzeige

            You may also like...